Updates zum Projekt gibt es hier.

Sind wir bereit für die digitale Zukunft?

Künstliche Intelligenz, Virtual Reality, selbstfahrende Autos, Roboter oder das Internet der Dinge tauchen täglich in den Medien auf, doch sind wir tatsächlich bereit für die digitale Zukunft? Haben wir die Voraussetzungen, die es uns erlauben, das Beste aus diesen neuen Technologien zu machen?

Digitale Transformation ist ein facettenreiches Thema, vielleicht sogar eines der komplexesten unserer Zeit. Die Absicht dieses Filmprojekts ist es, digitale Transformation greifbarer zu machen und die Auseinandersetzung zu fördern mit der Frage, wie unsere digitale Zukunft aussehen soll. Ist die Zukunft kompliziert und vorprogrammiert, oder können wir eine Zukunft gestalten, die wir uns wünschen? Technologie ist sowohl ein Fluch wie ein Segen, und dies hängt davon ab, dass wir uns konstruktiv und kritisch damit auseinandersetzen.

Das Interview-Projekt

Digitale Transformation: Visionen von Staaten, Firmen und Menschen besteht aus Interviews mit Visionären, Zukunftsforschern, Wissenschaftlern, Unternehmern, Politikern, Künstlern, Autoren und anderen Menschen, die ihre Visionen der digitalen Zukunft beschreiben. Technologie gibt Staaten, Firmen und Menschen grossartige Werkzeuge in die Hand. Viele sind nützlich, andere sind schon bald Schnee von gestern. Wenn wir diese Werkzeuge verantwortungsvoll nutzen, ist die Zukunft nicht unausweichlich, sondern das, was wir aus ihr machen.

Ziel dieses Interview-Projekts ist es, möglichst viele Meinungen zur digitalen Zukunft vorzustellen, um den Dialog darüber zu anzufachen, wie unsere digitale Zukunft aussehen soll. 

Gestalte den Dialog über die digitale Zukunft mit.

Interviews

Für dieses Projekt finden interviews mit Menschen statt, die eine starke Meinung dazu haben, wie Technologie unser Leben im digitalen Zeitalter beeinflusst. Gesprächspartner aus Silicon Valley, Los Angeles, Santa Fe, Austin, Toronto, Bern, Zürich, London, Shanghai, Hong Kong, Taipei, Tokio, and Sydney haben bereits teilgenommen.

Ein Projekt von Manuel Stagars

Manuel Stagars ist in Zürich aufgewachsen. Seine aktuellen Filmprojekte fokussieren auf das Potenzial neuer Technologien für die Wirtschaft, die Gesellschaft, und das Leben der Menschen. Manuels Filme regen an zum Nachdenken über Technologie und die Zukunft, und sie starten eine Konversation zum Thema.

Manuel hat in Europa, Amerika und Asien gelebt und gearbeitet. Seine Filme wurden international aufgeführt, beispielsweise in Melbourne am Transitions Film Festival, in Amsterdam am Fraude Film Festival, in London im Everyman Theatre, in Minneapolis an der Analytics and Financial Innovation Conference (AXFI), in Zürich am Tech Tuesday, in Shanghai an der Future of Money Conference, oder in Tokyo an der Swiss Chamber of Commerce an Industry in Japan (SCCIJ). Seine Filme wurden auf Holländisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch übersetzt.

Manuel hat an der London School of Economics and Political Science (LSE) ein Studium in Wirtschaft abgeschlossen. Er ist zertifizierter Chartered Financial Analyst (CFA), Chartered Alternative Investment Analyst (CAIA), und Energy Risk Professional (ERP) und hat zahlreiche Bücher und wissenschaftliche Arbeiten über Startups, Crowdlending, Impact Investing, Datenqualität, und Open Data publiziert.

Personal website: www.manuelstagars.com
LinkedIn: www.linkedin.com/in/manuelstagars
IMDB: www.imdb.com/name/nm1046867/?ref_=nv_sr_1#director
YouTube: www.youtube.com/c/manuelstagars
Instagram:
www.instagram.com/manuelstagars
Twitter:
@manuelstagars

Google+
Instagram

Besonderen Dank

Neben allen Gesprächspartnern machen viele Menschen dieses Projekt möglich. Herzlichen Dank für Eure Zeit, Feedback, Zugang zu Netzwerken und andere Hilfe bei diesem Film! Diese Liste ergänzt sich laufend (in alphabetischer Reihenfolge).